fbr-Fachsymposium: Regenwasser-Management

Ruhige Schicht für die FeuerwehrEN, auch bei Unwetter

Die Erinnerung an die Bilder der letzten Gewitter ist noch hellwach:
Straßen wurden zu Flüssen, Keller zu Bassins. Damit das künftig so nicht mehr geschieht, müsste Regenwasser insbesondere im städtischen Raum anders bewirtschaftet werden, etwa indem große versiegelte Flächen unterbrochen und damit durchlässiger werden.
Drainagen, Mulden-Rigolen-Systeme, extensive Gründächer und andere unauffällige Bauwerke sind geeignet variable Mengen von Regenwasser abzuleiten, abzupuffern, zu kompensieren, zu kontrollieren, zurückzuhalten, zu verdunsten.

Das Symposium der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (fbr) am 29. Juni in Gießen trägt hierzu interdisziplinäre Ansätze und Ideen zu Lösungen zusammen.

Klimawandel oder Standardabweichung?

Dächer, Straßen und Höfe aus Ziegel, Beton und Pflastersteinen versiegeln den Boden. Wo einst eine Wiese war auf der Regen ungehindert in Richtung Grundwasser sickern konnte verhindern sie heute, dass große oder plötzlich anfallende Regenmassen in den Untergrund abgeleitet werden können.

Ob sich Starkregenereignisse in den letzten Jahren mehren, ob sie heftiger werden, ob sich das Klima global wandelt oder ob die Schwankungen nur regional und im Bereich von Standardabweichungen stattfinden, darüber sind sich Wetterexperten uneins.

Aber gefühlt werden die Ereignisse mehr, und durch die Versiegelung fließen Wassermassen ungleichmäßig ab. Keller fluten, Prämien für Elementarversicherungen steigen.

Aktive Bewirtschaftung von Regenwasser

 Konzepte, um auch in städtischer Infrastruktur kleine Schauer und große Güsse zu bewältigen, wurden bereits entwickelt. Wie sehen sie aus, die Lösungen für private, gewerbliche und öffentliche Grundstückseigner? Und welche Instrumente stehen dem innerstädtischen Hoch- und Tiefbau zur Verfügung? Fragen rund um die aktive Bewirtschaftung von Regenwasser diskutieren Experten verschiedener Fachrichtungen am 29. Juni 2016 beim fbr-Fachsymposium in Gießen.

 

Download
Interdiziplinäres fbr-Fachsymposium
Programm am 29.06.2016 in Gießen
fbr-Fachsymposium_Gießen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 145.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Damon Trueblood (Freitag, 03 Februar 2017 10:55)


    Hi, I think your website could possibly be having internet browser compatibility problems. Whenever I look at your blog in Safari, it looks fine but when opening in IE, it has some overlapping issues. I simply wanted to give you a quick heads up! Besides that, great blog!

  • #2

    Kimberli Santo (Samstag, 04 Februar 2017 08:09)


    You made some decent points there. I looked on the web to learn more about the issue and found most individuals will go along with your views on this web site.