Landesfördermittel für Naturbäder

Kommunen mit einem sanierungsbedürftigen Freibad liebäugeln schon lange mit dem Umbau in ein Naturbad. Diesen Wunsch unterstützt zunächst das Land Hessen ab 2018 mit einem 50 Millionen € schweren Förderprogramm.

Der Betrieb von Freibädern stellt oft eine hohe finanzielle Belastung für den Betreiber dar. Steht dann noch eine Sanierung an, wird es womöglich eng. Vermeidbaren Schließungen will das Land Hessen nun entgegenwirken. Mit dem Schwimmbad-Investitions- und ...

mehr lesen

Weltwasser

WEltwassertag: Mikrochemie im Abwasser

"Spurenstoffe" wie Arzneimittelrückstände gelangen auch ins Trinkwasser - zu viel Abwasser fließt ungeklärt ab - zu wenig Ablaufwasser wird wiederverwendet

Am 22. März ist Weltwassertag.

Abwasser, bzw. wastewater, ist das diesjährige Motto.

Nach einem von den Vereinten Nationen formulierten Ziel zur Agenda 2020 für nachhaltige Entwicklung soll Abwasser nicht mehr nur entsorgt, sondern als Ressource verstanden und genutzt werden.


mehr lesen 0 Kommentare

Pflanzenkläranlagen: Neue Regeln, neue Möglichkeiten

DWA Regelwerk A-262 (2017) erscheint in Kürze

Für Pflanzenkläranlagen und Bodenfilter galt bislang das DWA Arbeitsblatt A-262 aus 2006. Es wurde Zeit, dieses Regelwerk technisch auf den neuesten Stand zu bringen.

Mit Erscheinen des Gelbdruckes im Juni 2016 erhielten von den Änderungen betroffene Ingenieurbüros die Gelegenheit zur Stellungnahme. Von der Möglichkeit wurde rege Gebrauch gemacht. In Kürze erscheint nun die Endfassung.

Das Regelwerk ist umfangreicher und dezidierter geworden. Fanden die bisherigen Fassungen in erster Linie im Bereich der Kleinkläranlagen Anwendung, zielt das neue Werk künftig verstärkt auf kommunale Einsatzgebiete. Zwei wesentliche Aspekte sind die Reduktion des Vorklärvolumens und des Flächenbedarfs.  

mehr lesen 0 Kommentare

BEW-Fachgespräche: Kleinkläranlagen

Rechtliche Rahmenbedingungen für Kleinkläranlagen im Wandel

Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft in Essen veranstaltet am 22.11.2016 die elften „Kläranlagen-Fachgespräche“. Im Mittelpunkt stehen die aktuellen und zukünftigen rechtlichen und technischen Anforderungen an die Genehmigung, den Bau, den Betrieb, die Instandsetzung und die Überwachung von Kleinkläranlagen.

Pflanzenkläranlagen sind zukunftsfähig

Ein neues EuGH-Urteil - neue technische Regeln - CE-Kennzeichnungspflicht: Für Hersteller und künftige Betreiber von Kleinkläranlagen bahnen sich unruhige Zeiten an. Pflanzenkläranlagen behaupten sich in erster Linie aufgrund ihrer Zuverlässigkeit seit mehreren Jahrzehnten auf diesem Markt. Dass sie auch für die Zukunft unter neuen rechtlichen Bedingungen gut gerüstet sind ist das Thema unseres Beitrags bei den 11. BEW Fachgesprächen „Kleinkläranlagen“ in Essen.

Unsere naturnahen Klärsysteme werden meist als vertikal durchströmte Pflanzenkläranlagen umgesetzt. Für neue Anlagen stehen künftig erweiterte Planungsansätze an. Wir zeigen die Konstruktionsmöglichkeiten auf und geben Hinweise für den gesicherten Betrieb dieses gegenüber saisonalen Schwankungen so pufferungsstarken Kleinkläranlagentyps. Pflanzenkläranlagen werden auch zukünftig rechtliche und gesetzliche Herausforderungen meistern.

 

Die Kläranlagen-Fachgespräche sind als Plattform für den Erfahrungsaustausch ein wichtiger Termin für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Genehmigungs- und Überwachungsbehörden, für Wartungsunternehmen und für Anbieter von Kleinkläranlagen. Diskutieren Sie mit Experten aus Theorie und Praxis die Situation und die mit ihnen einher gehenden Möglichkeiten.

mehr lesen 0 Kommentare

Moore sind ökologische Schätze

SNU-Fachtagung zum Moorschutz in Birkenfeld

Moorschutz ist Klimaschutz

Trocken gelegte Moore gelten mittlerweile als größte Einzelquelle für Treibhausgase außerhalb des Energiesektors in Deutschland.
Wiedervernässung, Regeneration sowie Schutz vor diffusen Nährstoffeinträgen aus der Landwirtschaft sind Schwerpunkte der Fachtagung „Moore in Rheinland-Pfalz“ der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz am 22./23. September 2016 in Birkenfeld.

 

Ökologen, Biologen, Geologen sowie Wasserwirtschaftler präsentieren auf dieser intensiven Tagung mit anschließender Exkursion ihre Konzepte zum Schutz der Moore. Wir stellen die neue Denitrifikationsanlage am Mürmes vor.

mehr lesen

SWT Newsletter abonnieren

* erforderlich
Email Format